Projekt VE 2020

Herne ist Modellstandort für das Projekt VE2020  (Vereinsentwicklung 2020 in der Kinder- und Jugendarbeit) des LSB NRW/Sportjugend NRW. Das Projekt setzt auf eine „sanfte“ Professionalisierung durch - für Sportvereine - adäquate Instrumente und Prozessbegleitung. Die 12.000 Sportvereine in NRW, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind, benötigen Hilfen und Zugänge, um ihren Status Quo zu reflektieren, zu analysieren und gezielt weiterzuentwickeln. Neben der inhaltlichen Dimension hat auch die Darstellung des Sportvereinsprofils für alle „Kunden“ und Netzwerkpartner eine hohe Bedeutung für die zukunftsfähige Aufstellung der Sportvereine in der Kinder- und Jugendarbeit.

Für diesen Prozess werden Instrumente, Begleitung, Beratung und gute Beispiele benötigt. Übergeordnetes Ziel des Projektes VE 2020 ist es Sportvereine in der sportlichen und außersportlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu sichern und zukunftsfähig aufzustellen.

Die „Pilotmaßnahme 2017 zur Profilierung der Sportvereine in der Kinder- und Jugendarbeit“ dient der Erprobung der Unterstützungsleistungen und der weiteren Prozessbegleitung im Vereins-Alltag. Auf Grundlage des erarbeiteten Profils in der Kinder- und Jugendarbeit entwickeln und erproben Sportvereine individuelle inhaltliche Ansätze für die Kinder- und Jugendarbeit in ihrem Verein. Die Pilotmaßnahme 2017 wird evaluiert, die Ergebnisse werden in das weitere Vorgehen im Projekt VE 2020 ab 2018 einbezogen.

Herner Sportvereine haben die Möglichkeit, bei dieser Pilotphase mitzumachen!

Es geht um die Erprobung und Entwicklung von Ansätzen in der Kinder- und Jugendarbeit in Eurem Sportverein, individuell auf den jeweiligen Verein und das bisherige Profil ausgelegt. Die Erfahrungen und Maßnahmen werden dokumentiert und dienen im nächsten Jahr dazu, das Projekt weiter zu entwickeln. Dabei gibt es nicht gut oder schlecht – alles ist verwertbar und zielführend.

Projektzeitraum für 2017 ist der 01.08. – 31.12.2017 ( in diesem Zeitraum müssen die Maßnahmen durchgeführt werden).

Interessierte Vereine melden sich bitte bei Petra Herrmann-Kopp unter 02323-9192385 oder hernebewegt(at)ssb-herne.de!